22 Dezember 2021

Weihnachtsgefühle

     
Die trüben Tage sind wieder da, aber mit ihnen sehen wir auch kleine Lichtblicke. Für Rachella ist Weihnachten ein großer Lichtblick – für sie kann Weihnachten gar nicht früh genug kommen! Hier sind ihre Gedanken zu diesem Thema:

Für mich ist Weihnachten etwas Besonderes. Ich liebe es, es mit meiner Familie und meinen Freunden zu verbringen. Es ist wirklich “die schönste Zeit des Jahres”… Ein Klischee? Keineswegs! Ich freue mich schon seit dem Sommer auf Weihnachten, und ich habe eine Vorliebe für Weihnachtsfilme, egal in welcher Jahreszeit! Ich kann mit Gewissheit sagen, dass ich ein echter Weihnachtsliebhaber bin.

Ab Ende Oktober beginne ich, Pläne für die Feiertage zu schmieden. Wo werde ich den Festtag verbringen? Und am zweiten Weihnachtstag? Was werde ich anziehen? Was werde ich essen! Welche Farbe wird der Baumschmuck dieses Jahr haben? Ich denke über jedes einzelne Detail nach.

Der Baum leuchtet

Meine Festsaison beginnt mit Sinterklaas, einem niederländischen Feiertag am 5. Dezember. Dann ist es an der Zeit, den Baum aufzustellen! Man könnte meinen, dass das für eine Weihnachtsfanatikerin wie mich ziemlich spät ist, aber er wird mein Wohnzimmer erst Ende Januar verlassen.

Bei der Dekoration habe ich mich in diesem Jahr für Weiß mit sanfter Beleuchtung entschieden. Weiße Rosen, Schafe, Sterne und sogar Eisbären! Ich kombiniere sie mit champagnerfarbenen Perlenkugeln. Auch das Geschenkpapier stimme ich immer auf die Farbe der Kugeln ab. Ganz oben auf dem Baum sind zwei Lichter. Auf dem Regal stehen ein paar Engel, die für ein bisschen mehr Atmosphäre sorgen.

Ein Platz am Tisch für meinen Diabetes

Ein besonderer Gast beim Weihnachtsessen ist natürlich immer mein Diabetes. Um ehrlich zu sein, schenke ich ihm nicht wirklich viel Aufmerksamkeit. Ich treffe diese Entscheidung bewusst, denn ich möchte die Festtage in vollen Zügen genießen. Ich möchte nicht ständig hinter den BZ-Werten her sein. Also zeige ich dem Diabetes seinen eigenen Platz am Ende des Tisches und kontrolliere ihn regelmäßig. Wenn eine Überzuckerung auftaucht, korrigiere ich sie und schicke den Diabetes zurück an seinen Platz. Eine Unterzuckerung kann zwar ärgerlich sein, aber dann habe ich einen guten Grund, ein zusätzliches Stück Weihnachtskranz oder eine andere angebotene Leckerei zu essen! Kurzum, der Diabetes steht mir nicht im Weg, wenn ich meine Lieblingszeit im Jahr genießen will.

Ein leckeres Essen

Dieses Jahr ist die Planung bereits abgeschlossen. I Jeder bringt sein Lieblingsessen mit und der Tisch ist schnell gefüllt… und die Mägen auch! Beim Gourmet gibt es eine Vorspeise, ein Hauptgericht und einige Beilagen – ein wahrer Genuss! Ich entscheide mich für Hühnchen und Rindfleisch, aber am besten finde ich Minipizzen und Pfannkuchen. Letztes Jahr hatten wir Mini-Hamburger mit Mini-Brötchen. Dieses Jahr werde ich es mit Ei versuchen und eine leckere Gemüsebeilage mit Salat und Rohkost zaubern.

Bist du schon in Weihnachtsstimmung? Mein ultimativer Trick ist es, Weihnachtsfilme zu schauen – da kommt sofort Weihnachtsstimmung auf! Am liebsten unter einer warmen Decke auf der Couch… Was ist dein liebster Weihnachtsfilm?

Über Rachella

Rachella hat seit 19 Jahren Diabetes und ist ein kreativer Mensch. Sie kreiert gerne schöne Nailart und verbringt Zeit mit ihrer Familie. Als Profi kümmert sie sich um das Kaleido-Training.

Hello Kaleido...

If you’ve got a question, you’d like to talk something through or you just want to say hey. There’s nothing we like more than a chat. Tell us a bit about you and we’ll whizz a note back as soon as we can!